Das 5-Stufen-Filtersystem der SMT 5000 von Osmopure®

Das Filtersystem der Auftisch Osmoseanlage - Wasserbar SMT 5000 arbeitet nach dem Prinzip der Umkehrosmose. Die Technik der Umkehrosmose kommt ursprünglich aus den USA und wurde im Auftrag der NASA für ein Trinkwasser-Recycling-System bei Weltraumflügen entwickelt.

Diese Technik wird heute in jeder Osmoseanlage mit der Bezeichnung RO Membrane, auch das "Herzstück einer Osmoseanlage" genannt, eingesetzt. Hinsichtlich Filterwirkung ist dieses natürliche Filterverfahren ohne Chemie die derzeit beste Möglichkeit, Wasser von Schadstoffen zu befreien.

Neben der RO Membrane Filterstufe der SMT 5000 von Osmopure® gibt es noch weitere 4 Filterstufen. Diese Filter sind "Vorarbeiter" für die RO Membrane, entfernen unerwünschte Gerüche und grobe Verunreinigungen aus dem Wasser und schonen somit das "Herzstück" die RO Membrane.


Grundlegende Funktion der Umkehrosmose - RO Membran

Funktionsprinzip der RO Membran bei Osmoseanlage-Umkehrosmoseanlagen

Die Technik der Umkehrosmose ist mit einer extrem feinen Filtration vergleichbar und wird daher auch als Hyperfiltration bezeichnet. Bei diesem Verfahren wird die Umkehrung eines Prozesses genutzt, der in der Natur elementare Bedeutung hat. Osmose bezeichnet den Prozess des Konzentrationsausgleichs zweier Flüssigkeiten durch eine halbdurchlässige Membran. Dieser Vorgang tritt immer auf, wenn zwei wässrige Lösungen mit unterschiedlicher Ionen-Konzentration durch eine semipermeable (halbdurchlässige) Wand getrennt sind.

 

Bei der Umkehrosmose wird Wasser gegen eine synthetische semipermeable Membran mit einer Porengröße von 0,0001mµ gepresst, die nur für Wassermoleküle durchlässig ist, da Wassermoleküle ebenfalls nur 0,0001 mµ groß sind.Die unerwünschten Stoffe im Wasser z.B. Härtebildner, Salze, Kalk, Nitrat, Rückstände von Pestiziden, Hormonen und Medikamenten, Mikroorganismen, um nur einige zu nennen, sind alle größer als das Wassermolekül und können aufgrund ihrer molekularen Größe nicht durch die ultrafeine Membran gelangen.

Auf der anderen Seite der RO Membran, der Reinwasserseite, befindet sich somit schadstofffreies Trinkwasser. Da während des Betriebs ständig Leitungswasser mit den darin enthaltenen Substanzen nachfließt, müssen die von der Membran zurückgehaltenen Stoffe laufend abgeführt werden, damit ein Verstopfen der Membran verhindert wird. Eine Umkehrosmoseanlage produziert infolgedessen neben dem Reinwasser auch Abwasser, das die unerwünschten Substanzen in erhöhter Konzentration enthält, die weggespült werden müssen.

 

Bei der Auftisch Osmoseanlage - Wasserbar SMT 5000 von Osmopure® werden RO Membrane des amerikanischen Herstellers DOW FILMTEC™ eingesetzt. DOW FILMTEC™ ist weltweit führender Hersteller von hochwertigen RO Membranen.


Minimales Abwasser bei der SMT 5000 von Osmopure®

Durch den großen integrierten Tank von 5 Liter und dem ARS Abwasser- Rückgewinnungssystem erhalten Sie bei einer vollen Tankfüllung von 5 Liter Leitungswasser 3,75 Liter schadstofffreies Trinkwasser bei nur 1,25 Liter Abwasser !

Viele Geräte haben ein Abwasserverhältnis von 1:1, 1:2 oder 1:3 und einen Wassertank von meistens nur 3-4 Liter. Bei einem Abwasserverhältnis von 1:1 entstehen Ihnen, um 1 Liter schadstofffreies Trinkwasser zu erhalten, 1 Liter Abwasser, bei einem Verhältnis von 1:3 sogar 3 Liter Abwasser !

 

Mit einer vollen Tankfüllung von 5000 ml Leitungswasser erhalten Sie 15 Gläser schadstofffreies Trinkwasser mit je 250 ml.


VSF und NSF Spülfunktion der SMT 5000 von Osmopure®

Für eine  maximale Lebensdauer und um einer Verkeimung der Ro Membrane vorzubeugen, wird bei der Auftisch Osmoseanlage - Wasserbar SMT 5000 von Osmopure® ein spezielles Dual Spülsystem für die RO Membrane eingesetzt. Die VSF Vorspülfunktion und NSF Nachspülfunktioen.

Die VSF Vorspülfunktion wird aktiv, wenn von der Elektronik die Anforderung kommt, schadstofffreies Trinkwasser zu produzieren, bzw. der integrierte Vorratstank von 1,5 Liter schadstofffreiem Trinkwasser durch Wasserentnahme sinkt. Es wird hier die schadstofffbeladene Seite der RO Membrane für eine kurze Zeit gespült und erst nach dieser Zeit wieder Leitungswasser gefiltert und schadstofffreies Trinkwasser in den Vorratstank geleitet. Ebenfalls aktiviert wird die VSF Vorspülfunktion bei jedem Wasserwechsel, bevor wieder schadstofffreies Trinkwasser produziert wird. Die Trinkwasserentnahme ist während des Spülvorganges nicht blockiert.

Die NSF Nachspülfunktion wir aktiviert, wenn der Vorratstank von 1,5 Liter mit schadstofffreiem Trinkwasser voll ist und kein schadstofffreies Trinkwasser mehr produziert werden muss. Bevor das Gerät nun in den Bereitschaftsmodus wechselt, wird hier ebenfalls die schadstoffbeladen Seite der RO Membrane für eine kurze Zeit gespült.

Bis zur nächsten Produktion von schadstofffreiem Trinkwasser vergehen meist einige Stunden. In diesem Stillstand wäre die schadstoffbeladene Seite der Ro Membrane ohne einer NSF Nachspülfunktion Schadstoffen in hochkonzentrierter Form auf kleinster Fläche ausgesetzt, was einer schnellen Verkeimung und einer nur minimalen Lebensdauer der Ro Membrane zur folge hätte.


Die Vor- und Nachfilter der SMT 5000 von Osmopure®

Die Auftisch Osmoseanlage- Wasserbar SMT 5000 von Osmopure ist mit einem Quickchange Filtersystem ausgestattet. Durch dieses patentierte  Bajonett-Schnellverschlusssystem ist ein einfacher und schneller Filterwechsel in nur wenigen Minuten möglich. Sie benötigen kein zusätzliches Werkzeug.

Filterstufe 1

COMPOSITE TANKFILTER

Filterstufe 2 + 3

DUAL SEDIMENT PP & CTO
COMPOSITE FILTER

Filterstufe 4

DOW FILMTEC™ RO Membrane mit integrierter Keimsperre.

Filterstufe 5

ACF AKTIVKOHLE NACHFILTER

Filterstufe 1

Diese Filtereinheit besteht aus einem feinmaschigen Edelstahlgeflecht und dient als Vorfilter für die Booster Pumpe und als Vorfilter aller weiteren Filtereinheiten. Dieser entfernt grobe Verunreinigungen aus dem Tank und dem Leitungswasser.

Filterstufe 2

Diese Filtereinheit besteht aus einem PP + Aktivkohle - Polypropylenefilter. Dieser filtert Sedimente, Rost, Asbest, Sand, Schlamm, Huminstoffe und größere Rückstände.

Filterstufe 3

Diese Filtereinheit aus CTO + Aktivkohle - Carbonblockfilter filtert Schadstoffe wie Pestizide Herbizide, Medikamentenrückstände, Schwermetalle, Chlor, Trübstoffe und andere organische Verbindungen und schützt die RO Membran.

Filterstufe 4

Diese Filterstufe mit der DOW FILMTEC™ RO Membrane filtert coliforme Keime, Herbizide, Fungizide, Asbest, Nitrat, Nitrit, Uran, Medikamentenrückstände, Kalk und noch viele weitere Schadstoffe mit einer Reinigungswirkung von bis zu 99% aus dem Leitungswasser.

Filterstufe 5

Diese Filterstufe besteht aus einem hochwertigen Aktivkohlegranulat, welches eine besonders grobporige Oberfläche besitzt und reduziert als Nachfilter der DOW FILMTEC™ RO Membrane Chlorteilchen, Geruchsstoffe und Geschmacksstoffe,

Flussdiagramm 5 Stufen Filtersystem SMT 5000 von Osmopure®


Technische Daten:

Modell:

Spannung:

Frequenz:

Maximale Leistungsaufnahme (nur bei der Aufheizzeit)

Standby Verbrauch:

Filterstufen inkl. RO Membrane:

Maximale Filterleistung:

Filterleistung RO Membrane:

RGSS Retrograde Secure System®- Keimsperre

TDS Sensor Überwachung Wassereingang

TDS Sensor Überwachung Wasserausgang

KDS HD Keramik Heizmodul

ARS Abwasser Rückgewinnungssystem

VSR Vorspülfunktion

VSN Nachspülfunktion

Maximale Zapfleistung:

Frischwassertank:

Puffertank:

Einsatz Temperatur:

Maximale Betriebsfeuchte:

Wasser Eingangstemperatur:

Schutzklasse gegen Elektroschlag:

IP Schutzklasse:

Zertifizierung:

Wechselintervall RO Membrane:

Wechselintervall PP & CTO Filter:

Wechselintervall Composite Tankfilter:

Wechselintervall Aktivkohle Nachfilter:

Gerätebreite:

Gerätetiefe:

Gerätehöhe:

Maximale Auslaufhöhe:

 

SMT 5000 Version Europa V1.19

220 -240 Volt

50 - 60 Hz

2200 Watt

0,1 kW.H/24 H

5 Stufen

280 ml/min

285 Liter/24 H

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

1000 ml/min

5 Liter

1,5 Liter

4-40°C

max.90%

5-38°C

Klasse 1

IPX4

CE

Ø 24-36 Monate, (abhängig jedoch vom Verschmutzungsgrad Wasser Eingang)

Ø 9-12 Monate, (abhängig jedoch vom Verschmutzungsgrad Wasser Eingang)

Ø 6-12 Monate, (abhängig jedoch vom Verschmutzungsgrad Wasser Eingang)

Ø 6-12 Monate, (abhängig jedoch vom Verschmutzungsgrad Wasser Eingang)

180 mm

390 mm

385 mm

260 mm (mit entfernter Tropftasse), 230 mm (mit Tropftasse)